Home - History - 1979 »Kontakt »Disclaimer
Meisterschaft der SFRJ Jugoslawien 1979
Jugoslavija Kružne trke 1979
1983 1982 1981 1980 1979 1977 1976 1974
Grobnik
Das achte Rennen der Meisterschaft Jugoslawien fand auf der Rennstrecke Grobnik in der Nähe von Rijeka statt und wurde vom "INA" Rijeka organisiert. Zugleich war es das erste Autorennen auf dieser Strecke, da sie ein Jahr zuvor neu gebaut wurde. Vor über 20.000 Zuschauern traten 124 Fahrer in sechs Klassen an.
Tihomir Acimic gewann das sechste Mal in dieser Saison die schwächste Klasse FICA Junior mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 102 km/h. Der zweite wurde Markovic vor Milosevic, Jovanovic und Grujicica.
Tihomir's Bruder Predrag war der Besten bei den FICA Senioren und gewann einen weiteren Sieg für den AMTD "Beograd". Hinter ihm kamen Hlaca, Žurka und Milenkovic ins Ziel.
In der Klasse 1 der 1150ccm musste sich Milovan Acimic das ganze Rennen lang den heftigen Angriffen von Josip Loncar erwehren. Runde um Runde wurden neue Rekorde aufgestellt bis zwei Runden vor Ende Acimic einen Reifenschaden hatte und so den Sieg und schnellste Rennrunde in dieser Klasse an Loncar mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 118km/h abtreten musste. Der zweite wurde Miskovic vor Zorman, Đelmaš und Filipovic.
Die beste Zeit in der Gruppe 2 bis 1150ccm Gruppe 2 hatte Jovica Milovanovic im Fiat 128. Er führte er das Rennen vor Atanackovic und Milavec an. Atanackovic ging in der 8. Runde in Führung und hielt diese bis zum Ende. Milovanovic musste in der 10. Runde aufgeben. Milavec holte vor Rajko Vlah den zweiten Platz, beide im Fiat 128. Weitere gefolgt Zorman, Mihaljevic, Šegon, Dragoj, Rudelic und Tomanovic.
In der Klasse der Gruppe 1 bis 2000ccm kamen im nur sechs Fahrer und im Rennen nur vier von ihnen. Das ist nicht überraschend, wenn man bedenkt, dass es in dieer Saison nur eine kleine Zahl von Wettbewerbern in dieser Klasse gibt. Der Sieger wurde Antun Vidmajer im Escort RS 2000, vor Gluhaka, Dacevic und Markovic.
Das letzte Rennen des Tages war für die Formel Vau vorbehalten. Es gab einen überzeugenden Sieg Zlatan Micic im Auto "March 79V", vor Holjevac, der heftig mit Komnenovic gekämpft hatte. Dann folgten Slavkovic, Fejzic, Loncar und Dobrohotov. Die Schnellste Runden gehörte dem Sieger des Rennens Micic, der mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 155 km/h fuhr.
Tourenwagen Kl. 785 Senior
1 Predrag Acimic YU
2 Sven Hlaca YU
3 Radiša Žurka YU
4 Ljubiša Milenkovic YU
Tourenwagen Kl. 785 Junior
1 Tihomir Acimic YU
2 Markovic YU
3 Jovanovic YU
4 Grujicica YU
Tourenwagen Gruppe 1 bis 1150 ccm
1 Josip Loncar YU
2 Zorman YU
3 Delmas YU
4 Tihomir Filipovic YU
DNF Milovan Acimic YU
Tourenwagen Gruppe 2 bis 1150 ccm
1 Janez Urbancic YUFiat 128SC
1 Nebojša Atanackovic YUNSU
2 Janez Milavec YUFiat 128SC
3 Rajko Vlah YUFiat 128SC
4 Zorman YU
5 Mihaljevic YU
6 Segon YU
7 Dragoj Tomanovica YU
8 Nikola Rudelic YU
9 Blagoja Tomanovica YU
DNF Jovica Milovanovic YUFiat 128SC
Tourenwagen Gruppe 1 bis 2000 ccm, am Start 4
1 Antun Vidmajer YUEscort RS 2000
2 Mladen Gluhaka YU
3 Dacevic YU
4 Markovic YU
Rennwagen Formel Vau, am Start 7
1 Zlatan Micic YUMarch 79V
2 Veco Holjevac YU
3 Pavle Komnenovic YU
4 Slavkovic YU
5 Fejzic YU
6 Loncar YU
7 Pedrag Dobrohotov YU
Beranovac, 19.8.1979
Am 19. August fand der neunte und vorletzte Lauf der Rundstreckenmeisterschaft Jugoslawien für das Jahr 1979 statt. Am Militärflughafen von Beranovac bei Kraljevo versammelten sich mehr als 130 Teilnehmer, die in fünf Klassen konkurrierten, einzige die Klasse der Autos bis 2000ccm fand nicht statt, da es nicht genügend Teilnehmer in der Klasse gab. Die Champions in den Klassen 785ccm junior, 1150ccm Gruppe und Formel Vau standen bereits fest.
In der Kategorie der Junior gewann Tihomir Acimic unabhängig von der Tatsache, dass er bereits den Meistertitel gewonnen hatte, überzeugend vor Otenhajmera, Markovic und Grujicica. Der Champion der Senioren von 1978, Radiša Žurka versuchte es erneut, um den Erfolg des letzten Jahres zuwiederholen, aber es war nicht leicht, da Siklosi und Milenkovic das gleiche Ziel hatten. Žurka war in Kraljevo ein Zehntel, eine Wagenlänge, erfolgreicher als Alexander Šiklošija und holte wichtige Punkte. Dritter wurde Milenkovic vor Predrag Acimic, Đaniš und Rikic.
Milovan Acimic und Tihomir Filipovic hatten in der Tourenwagen Gruppe 1 bis 1150 ccm vor diesem Rennen die gleiche Anzahl von Punkten auf den Tisch, so dass sie in diesem Rennen um die Meisterschaftsführung kämpften. Am Anfang war Acimic der Bessere, der aber nur eine Runde führte, als er von Filipovic angegriffen und überholt wurde und das hielt bis zum Schluss. Acimic fiel schliesslich sogar noch weiter zurück. Zweiter im Rennen wurde Zroman vor Loncar und Veselinovic.
In der Tourenwagen Gruppe 2 bis 1150 ccm gab es zwei Favoriten auf den Sieg. Das waren Urbancic und Atanackovic. Doch der NSU von Atanackovic streikte bereits im Training und scheiterte auch in der Qualifikation. Urbancic holte sich leicht den Sieg, was seinen ersten Platz in der Tabelle sicherte. Hinter ihm kam Rajko Vlah, auch im Fiat 128SC ins Ziel, sowie Milavec vor den Brüdern Dragoj und Blagoja Tomanovica.
In einer Klasse der Formel Vau feierte Micic einen weiteren Erfolg, wobei er den Streckenrekord von Vece Holjveca mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 159 km/h brach. Der Zweite wurde Komnenovic vor Šverko, Slavkovic und Fejzic.
Tourenwagen Kl. 785 Senior
1 Radiša Žurka YU
2 Aleksander Šiklošia YU
3 Ljubiša Milenkovic YU
4 Predrag Acimic YU
5 Dusan Danis YU
6 Radisav Rikic YU
Tourenwagen Kl. 785 Junior
1 Tihomir Acimic YU
2 Darko Otenhajmer YU
3 Markovic YU
4 Grujicica YU
Tourenwagen Gruppe 1 bis 1150 ccm
1 Tihomir Filipovic YU
2 Zorman YU
3 Josip Loncar YU
4 Veselinovic YU
Milovan Acimic YU
Tourenwagen Gruppe 2 bis 1150 ccm
1 Janez Urbancic YUFiat 128SC
2 Rajko Vlah YUFiat 128SC
3 Janez Milavec YU
4 Dragoj Tomanovica YU
5 Blagoja Tomanovica YU
Rennwagen Formel Vau, am Start 7
1 Zlatan Micic YUMarch 79V
2 Pavle Komnenovic YU
3 Djani Šverko YU
4 Slavkovic YU
5 Fejzic YU
Pozega 2 - "Slavonia Pozega 2"
Beim zweiten Rennen auf dieser Strecke und dem letzten der Saison im Jahr 1979 trafen sich 111 Teilnehmer und 20.000 Zuschauer. Bei diesem Rennen traten Motorradfahrer und Autofahrer gemeinsam an. Das Rennen war vom AMD "Slavko Roncevic" perfekt organisiert.
Die Champions der Klassen standen zumeist schon fest. Nur die Klasse FICA Senior war noch offen, das es Einsprüche gegen die Motoren verschiedener Konkurrenten gab. Hier gewann Ljubiša Milenkovic vor Šiklošija und Vitkovic, wurde aber disqualifiziert, so dass der vorübergehende Staatsmeister in dieser Klasse Radiša Žurka hies. Nach der Beschwerde Milenkovic und nach der Sitzung des Vorstands am Ende des Jahres wurde jedoch Ljubisa Milenkovic als offizielle Meister Jugoslawien in der Klasse 785 Senior erklärt.
In der Kategorie der Junioren stand der Meister schon vor langer Zeit fest. Es war Tihomir Acimic und das Rennen wurde von Darko Otenhajmer gewonnen, während Acimic Zweiter vor Ristic, Jovanovic und Piale wurde.
In der Klasse, Gruppe 1 bis 1150ccm stand noch vor diesem Rennen Tihomir Filipovic als Meister fest, der in diesem Rennen den zweiten Platz hinter Milovan Acimic errang, dem das Pech in Kraljevo wahrscheinlich die Meisterschaft gekostet hatte.
Dagmar Schuster gewann schließlich in der Gruppe 2 bis 1150ccm und feierte im Fiat Ritmo den Sieg, der schließlich funktionierte, wie es sollte. Der zweite wurde Tanasije Kuvalja im Fiat 128SC vor Rajko Blaise im gleichen Auto und Zeljko Herceg im Abart. Der Meister dieser Klasse, Janez Urbancic, musste nur auf der fünften Position ankommen.
Bei den Rennwagen musste Zlatan Micic nur starten, denn er hatte den Titel bereits gewonnen und die Dominanz in der Klasse zeigte er hier mit einem neuen Streckenrekord. Komnenovic fuhr auf den zweiten Platz und bestätigte und verteidigte den Titel des Vizemeisters.
Tourenwagen Kl. 785 Senior
1 Aleksander Šiklošia YU
2 Vitkovic YU
DQ Ljubiša Milenkovic YU
Tourenwagen Kl. 785 Junior
1 Darko Otenhajmer YU
2 Tihomir Acimic YU
3 Ristic YU
4 Jovanovic YU
5 Piale YU
Tourenwagen Gruppe 1 bis 1150 ccm
1 Milovan Acimic YU
2 Tihomir Filipovic YU
Tourenwagen Gruppe 2 bis 1150 ccm
1 Dagmar Suster YUFiat Ritmo
2 Tanasije Kuvalja YUFiat 128SC
3 Rajko Blaise YUFiat 128SC
4 Zeljko Herceg YUFiat Abarth
5 Janez Urbancic YUFiat 128SC
Nebojša Atanackovic YUNSU
Rajko Vlah YUFiat 128SC
Rennwagen Formel Vau, am Start 7
1 Zlatan Micic YUMarch 79V
2 Pavle Komnenovic YU
3 Djani Šverko YU
4 Veco Holjevac YU
5 Katic YU
Gesamtwertung
Gesamtwertung Tourenwagen Kl. 785 Senior
1 Ljubiša Milenkovic YU
2 Radiša Žurka YU
Gesamtwertung Tourenwagen Kl. 785 Junior
1 Tihomir Acimic YU
Tourenwagen Gruppe 1 bis 1150 ccm
1 Tihomir Filipovic YU
2 Milovan Acimic YU
Tourenwagen Gruppe 2 bis 1150 ccm
1 Janez Urbancic YU
Rennwagen
1 Zlatan Micic YUMarch 79V
2 Pavle Komnenovic YU
Usce, 24.6.1979
Das letzte Rennen der Sommerliga fand am 24. Juni in Usce statt.
Der erfolgreichste Fahrer der Sommerliga war auf jeden Fall Tihomir Acimic, der alle drei Rennen gewonnen hat. Auf den anderen Positionen wechselten sich Otenhajmer, Markovic und Jovanovic ab. In diesem Rennen wurde Otenhajmer Zweiter vor Jovanovic und Piale.
Predrag Acimic war ebenso erfolgreich in der Klasse der Senioren, obwohl er dieses Rennen aufgrund von Rissbildung in den Reifen nicht als Sieger abschliessen konnte. Er blieb fast das gesamte Rennen vor Milenkovic, bis er kurz die Strecke verlies und den Platz verlor. Dritter wurde Radiša Žurka vor Prokic, Jankovic und Cice.
In der Klasse, Gruppe 1 1150ccm war die beste Tihomir Filipovic, der von Anfang bis Ende ist, war in der führenden Position. Ein Kandidat, um dieses Rennen zu gewinnen, war Milovan Acimic Pech, weil er abgebrochen Motor wie Peci Dobrohotov während Siklos hatten Probleme mit den Reifen. Zweitens kämpften sie Zorman, Rankovic und Veselinovic eine beste Tempo Zorman, die außerhalb Veselinovica blieb und Rankovica fünfte war Ivkovic vor Mirica und Lucic. Atanackovic führte das Rennen in der Klasse, die der Gruppe 2 1150ccm aber der Motor begann zu "brechen", so locker, sogar Urbancicev fiat Radio nicht viel besser, aber immer noch konnte die Ziellinie gezogen werden und der Sieg ging Tanase Koch, dessen fiat 128 sc einwandfrei Radio. Liebe Dragan hatte auch ein Problem mit seinem Abart als Šuster mit fiat Tempo, das nicht auf diese drei Rennen eingesetzt bekam, gab es eine Menge zu geben in dieser Klasse und die letzte Bestellung war Kuvalja, Urbancic, Atanackovic, liebe Zoran, Dragan Liebe, mild Tomanovic, Nikola Rudelic usw. Tomanovic und Kuvalja In najacoj Klasse bis zu 2000 Kubikmeter begann bis zu 6 Fahrzeuge Ford Escort oder ein schwerer Unfall Ratko Djokic, deren Begleit landete in einem Baum und der Fahrer im Auto gefangen. Ratko ist die am schnellsten Teil der Strecke im Restaurant Confluence rutschte von der Strecke ab und flog direkt in die Bäume, das Auto stürzte und fing Feuer erloschen und das Publikum, das gekommen ist, bis er starb Feuerlöscher und dann hilflos versucht, den Fahrer zu befreien. Sie waren Anzahl der Schere Schneiden von Blechen, die nicht so Feueraxt irgendwie zu Ende war ein Job Djokic Verletzten wurden sofort auf einem Krankenhausbahre, auf der die unbewussten setzen. Glücklicher Verletzungen waren nicht lebensbedrohlich, so Ratko schnell und erholt. Dieses tragische Ereignis wurde von vielen Fahrern, die sich gefragt haben, wo sie tatsächlich arbeiten teilnahmen, bis dahin nicht erfolgt diese schweren Zwischenfälle, aber nach dieser viele haben einen Finger an die Stirn gelegt.
Tourenwagen Kl. 785 Senior
1 Predrag Acimic YU
2 Radiša Žurka YU
3 Ljubiša Milenkovic YU
4 Jankovic YU
5 Cice YU
Tourenwagen Kl. 785 Junior
1 Tihomir Acimic YU
2 Darko Otenhajmer YU
3 Markovic YU
4 Piale YU
Tourenwagen Gruppe 1 bis 1150 ccm
1 Milovan Acimic YU
2 Tihomir Filipovic YU
Tourenwagen Gruppe 2 bis 1150 ccm
1 Dagmar Suster YUFiat Ritmo
2 Tanasije Kuvalja YUFiat 128SC
3 Rajko Blaise YUFiat 128SC
4 Zeljko Herceg YUFiat Abarth
5 Janez Urbancic YUFiat 128SC
Nebojša Atanackovic YUNSU
Rajko Vlah YUFiat 128SC
Rennwagen Formel Vau, am Start 7
1 Zlatan Micic YUMarch 79V
2 Pavle Komnenovic YU
3 Djani Šverko YU
4 Veco Holjevac YU
5 Katic YU
Last updates:
3.3.
Links:
Hotbox

          scr.civ.pl