Home - History - DDR 1981 »Kontakt »Disclaimer
Quellen:
MOTORistická soucasnost (Zeitschrift)
Illustrierter Motorsport (Zeitschrift)
Svet motoru (Zeitschrift)
Hotbox

          scr.civ.pl
Dieter Georg, Reiner Brand, Dietmar Graupner, Uwe Lorenz, Gerhard Hahnel, Christoff Ziegenbalg (Rennfahrer)
Jürgen Müller: Schleizer Dreieckrennen - Die Ergebnisse (Buch)
Angelika Schalle
Steffen Enke
Formel 3 Guide
Helga Heinrich:
Die Rennamazone aus dem Vogtland (Buch)
Motorsport in der DDR 1981
1990 1989 1988 1987 1986 1985 1984 1983 1982 1981 1980
1979 1978 1977 1976 1975 1974 1973 1972 1971 1970
DDR Meisterschaft 1981
Tourenwagen A bis 600 ccm
   1. Klaus Schumann
   2. Karl Hiemisch
   3. Hans Dieter Kessler
   4. Klaus Gohlke
   5. Uwe Kleinz
Rennwagen B8 bis 1300 ccm LK I
   1. Frieder Kramer 48
   2. Ulli Melkus 39
   3. Bernd Kasper 33
   4. Manfred Guenther
   5. Hartmut Thassler
   13. Helga Heinrich
Gesamtwertung Tourenwagen A bis 1300 ccm
   1. Peter Mücke
   2. Jürgen Käppler
   3. Klaus Peter Schachtschneider
4. Wolfgang Krug
5. Dietmar Isensee
Gesamtwertung Rennwagen B8 bis 1300 ccm LK II DDR Bestenermittlung
   1. Bernd Richter
   2. Bernd Rauscher
   3. Jürgen Freitag
   4. Jürgen Meissner
   5. Peter Roebke
Gesamtwertung Rennwagen B8 bis 600 ccm DDR Bestenermittlung
   1. Klaus Coder
   2. Reinhard Willing
   3. Siegfried Schulz
   4. Bernd Schulz
   5. Bernd Rauscher
Gesamtwertung Bergrennen A21 bis 600ccm Bezirksmeisterschaft Erfurt
   1. Reiner Brand DDR Trabant 601
Gesamtwertung Geschwindigkeitwettbewerb TW A22 bis 1300ccm Bezirksmeisterschaft Halle
   1. Gerhard Hahnel
Termine 1981
 
Bergrennen Glasbachausgefallen (Regen)
Bergrennen Moorgrund/Bad Salzungen16.-17. Mai
Bergrennen Sangerhausen30.-31. Mai
Bergrennen Erla Cransdorf28. Juni
Bergrennen Marienberger Dreieck5. Juli
Sachsenring11.-12. Juli
Schleizer Dreieck1.-2. August
Bergrennen Sangerhausen29.-30. August
Bergrennen Weinberg (MC Naumburg)12.-13. September
Frohburger Dreieck27.September
Bergrennen Heuberg (MC Gotha)3.-4. Oktober
Sachsenring 1981
10.-12.7.1981 210.000 Zuschauer, trocken,heiß
Tourenwagen A2 bis 600 ccm DDR Meisterschaft
8 Runden, Start 25 Ziel 18 Fahrer
1. Klaus SchumannLützkendorfT 601
2. Klaus GohlkeBerlinT 601
3. Hans Dieter KesslerKali MerkersT 601
4. Uwe KleinzLützkendorfT 601
5. Steffen NickoleitNeudiethendorfT 601
6. Reiner BrandGothaT 601
7. Werner LehnerBerlinT 601
8. Hans Peter JägerKMStT 601
9. Herbert HalteGothaT 601
10. Rüdiger RichterSondershausenT 601
11. Ralf UnbehaunErfurtT 601
12. Siegfried MichelNeustadtT 601
13. Richard HentschelZwickauT 601
14. Bodo MüllerBad DürrenbergT 601
15. Klaus HeineckeAscherslebenT 601
16. Mathias NeuberKarl Marx StadtT 601
17. Bernd HäntzschelNeustadtT 601
18. Stromhard KraftBischofswerdaT 601
schnellste Runde : K. Schumann 3:54,7=132.189 km/h
Text aus ILLUSTRIERTER MOTORSPORT
"Klaus Schumann vom MC Lützkendorf hatte diesmal mehr Glück mit seinem Renntrabanten, nachdem er im Vorjahr bei strömendem Regen in der Queckenbergsenke ins Rutschen gekommen war. Er diktierte von Anfang an den Rennverlauf. Ledeglich Klaus Gohlke hielt sich bis zur 6. Runde hartnäckig in seinem Windschatten. "Mehr war wirklich nicht drin, es lief schon optimal", liess der Berliner nach dem Rennen verlauten. Mitfavorit Karl Hiemisch mußte ausgangs der 3. Runde mit einem Kolbenklemmer passen."
Rennwagen B8 bis 1300 ccm (LK II) DDR Bestenermittlung
8 Runden, Start 11 Ziel 8 Fahrer
1. Bernd RichterDresdenLada
2. Klaus BeckerLeipzigLada
3. Peter WeissRiesaLada
4. Jürgen FreitagLauchhammerLada
5. Jürgen MeissnerDresdenMT 77/81
6. Bernd DungerLockwitzgrundLada
7. Joachim GregorBautzenLada
8. Martin SchulzBerlinLada
schnellste Runde : B.Richter 3:32,7=145,862 km/h
Text aus ILLUSTRIERTER MOTORSPORT
"Bis dahin hatte sich das Wetter gut gehalten, doch im Lauf der Rennwagen B8 bis 1300 ccm (LKII) goß es urplötzlich in Strömen, der Wettbewerb wurde aus Sicherheitsgründen vorzeitig abgebrochen"
Tourenwagen A2 bis 1300 ccm DDR Meisterschaft
10 Runden, Start 18 Ziel 8 Fahrer
1. Peter MückeBerlinZastava
2. Jürgen KäpplerBr. ErbisdorfLada
3. Dietmar IsenseeStendalLada
4. Bernd MüllerGreizLada
5. Horst KornackerBerlinLada
6. Gerd SchalleNaumburgLada
7. Hans Joachim GorgelZehdenikLada
8. Jörg Peter RengerArnstadtLada
schnellste Runde : J.Käppler 3:40,1=140,958 km/h
Text aus ILLUSTRIERTER MOTORSPORT
"Unmittelbar vor dem Start der größeren Tourenwagen bis 1300ccm tröpfelte es nur noch spärlich, es konnte gefahren werden. Hans Jürgen Käppler lieferte dem mehrfachen DDR-Meister Peter Mücke einen heißen Kampf, er klebte förmlich an dessen Heck. Vorbei kam er nicht. Auf den letzten Metern setzte er nocheinmal alles auf eine Karte, doch so kurz vor dem rettenden Ziel ließ sich Peter Mücke nicht mehr die Butter vom Brot nehmen, routiniert blockte er den Angriff ab und gewann mit drei Zehntelsekunden Vorsprung.
Zufrieden war er trotzdem nicht: "Wir hatten für dieses Rennen neue, im Umfang kleinere Regenreifen aufgezogen - die Übersetzung wurde dementsprechend kürzer, für die anfangs noch nasse Pist, die sowieso nur mäßige Geschwindigkeiten erlaubte, gerade richtig. Als die Fahrbahn dann abtrocknete, wurde dieser Vorteil immer mehr zum Nachteil, 12 bis 15 km/h fehlten mir an der Spitzengeschwindigkeit. Außerdem hatte ich mit Temperaturproblemen zu kämpfen."
Sieghard Sonntag hatte Glück im Unglück. An Dritter Stelle liegend rutschte ihm noch in der letzten Runde ein Reifen von der Felge. Sicher brachte er den Wagen zum Stehen."
Rennwagen B8 bis 1300 ccm (LK I) DDR Meisterschaft
8 Runden, Start 17 Ziel 10 Fahrer
1. Bernd KasperDresdenMT 77-1
2. Manfred GüntherScheibenbergMT 77-1
3. Ulli MelkusDresdenMT 77-1
4. Gerhard DomresSangerhausenMT 77-1
5. Hartmut ThasslerLeipzigMT 77-1
6. Roland PrüferGreizZastava
7. Klaus LudwigZwickauMT 77-1
8. Wolfgang WöhnerGothaLada HTS
9. Ulrich JurischBautzenMT 77-1
10. Helga HeinrichZwickauLada
schnellste Runde : Frieder Kramer 3:12,2=161.419 km/h
Text aus ILLUSTRIERTER MOTORSPORT
"Im schnellsten Rennen des Tages, der Klasse B8 - auf Grund der unsicheren Wetterverhältnisse auf 8 Runden verkürzt - nutzte Bernd Kasper entschlossen seine Chance. Hinter Frieder Kramer, der nach einem Blitzstart ein unerhörtes Tempo vorlegte, rang er verbissen um den Anschluß. Zu den nächsten Verfolgern einstand eine immer größer werdende Lücke. In der vorletzten Runde fiel Frieder Kramer mit Motorschaden aus. Für Bernd Kasper reichte es. Manfred Günther und Ulli Melkus jagten erst 8 Sekunden später heran. "
Heuberg Bergrennen (MC Gotha) 23. - 24. 5. 1981
Rennwagen B8 bis 600 ccm DDR Bestenermittlung
1. Karl Hiemisch Greiz Trabant 601
2. Hans Dieter KesslerKali MerkersT 601
3. Klaus GohlkeBerlinT 601
4. Uwe KleinzLützkendorfT 601
5. Klaus SchumannLützkendorfT 601
6. Peter LünserGothaT 601
7. Steffen NickoleitNeudiethendorfT 601
12. Reiner BrandGothaT 601
Tourenwagen A2 bis 600 ccm DDR Meisterschaft
1. Klaus CoderEhrenberg
2. Reinhard WillingGotha
3. Siegfried SchulzKöthen
4. Bernd SchulzKöthen
5. Bernd RauscherErfurt
6. Andreas RichterKöthen
7. Gerhard VaterSchmölln
Rennwagen B8 bis 1300 ccm
Unfall Helga HeinrichZwickauMT 77
3. Steier Bergrennen (MC Sangerhausen) 21.6.1981
Rennwagen B8 bis 1300 ccm (LK I) DDR Meisterschaft
1. Frieder KramerZwickauMT 77-1
2. Gerhard DomresSangerhausenMT 77-1
3. Bernd KasperDresdenMT 77-1
4. Heiner LindnerLeipzigMT 77-1
5. Heinz SiegertLeipzigMT 77-1
6. Roland PrüferGreizZastava
7. Gerd GrünerZwickauMT 77-1
12. Helga HeinrichZwickauMT 77
Rennwagen B8 bis 600 ccm DDR Bestenermittlung
1. Klaus CoderEhrenberg
2. Reinhard WillingGotha
3. Bernd SchulzKöthen
4. Bernd RauscherErfurt
5. Andreas RichterLeipzig
6. Siegfried SchulzKöthen
7. Gerhard VaterSchmölln
Sportwagen
1. Helga HeinrichZwickauWartburg Spider
4. Steier Bergrennen (MC Sangerhausen) 6.9.1981
Rennwagen B8 bis 1300 ccm
2. Helga HeinrichZwickauMT 77
Schwarzenberg Bergrennen (MC Erla Crandorf) 1981
Rennwagen B8 bis 1300 ccm (LK II) DDR Bestenermittlung
1. Jürgen FreitagSenftenbergLada
2. Peter WeissRiesaLada
3. Peter RöbkeGothaLada
4. Bernd RichterDresdenLada
5. Klaus BeckerLeipzigLada
6. Gerhard FriedrichGeraLada
7. Jürgen MeissnerDresdenMT 77/81
Rennwagen B8 bis 600 ccm DDR Bestenermittlung
1. Klaus CoderEhrenberg
2. Siegfried SchulzKöthen
3. Bernd SchulzKöthen
4. Reinhard WillingGotha
5. Bernd RauscherErfurt
6. Andreas RichterKöthen
7. Gerhard VaterSchmölln
Bergrennen Riestadt I
21.6.1981
Rennwagen B8 bis 1300 ccm
12. Helga HeinrichZwickauMT 77
Tourenwagen A2 bis 1300 ccm
1. Gerhard HahnelWieheLada
Tourenwagen A2 bis 1300 ccm
2. Gerhard HahnelWieheLada
Heuberg Bergrennen Freidrichroda I
6.9.1981
Tourenwagen A2 bis 1300 ccm
5. Gerhard HahnelWieheLada
Bergrennen Schwartenberg
Rennwagen B8 bis 1300 ccm
4. Helga HeinrichZwickauMT 77
Weinberg Bergrennen (MC Naumburg) 1981
Rennwagen B8 bis 1300 ccm (LK I) DDR Meisterschaft
1. Frieder KramerZwickauMT 77-1
2. Ulli MelkusDresdenMT 77-1
3. Bernd KasperDresdenMT 77-1
4. Manfred GüntherScheibenbergMT77-1
5. Heinz SiegertLeipzigMT 77-1
6. Roland PrüferGreizSEG Lada
7. Wolfgang WöhnerIllmenauLada HTS
10. Helga HeinrichZwickauMT 77
Tourenwagen A2 bis 1300 ccm DDR Meisterschaft
1. Peter Mücke BerlinZastava
2. Klaus Peter SchachtschneiderPotsdamLada
3. Jürgen KäpplerBr. ErbisdorfLada
4. Wolfgang KrugGrossenhainLada
5. Sieghard SonntagMarienbergLada
6. Dietmar IsenseeStendalLada
7. Hans Joachim GorgelZehdenikLada
8. Gerhard HahnelWieheLada
Tourenwagen A2 bis 600 ccm DDR Meisterschaft
1. Klaus SchumannLützkendorf
2. Klaus GohlkeBerlin
3. Uwe KleinzLützkendorf
Rennwagen B8 bis 600 ccm DDR Bestenermittlung
1. Siegfried SchulzKöthen
2. Reinhard WillingGotha
3. Bernd SchulzKöthen
Heuberg Bergrennen (MC Gotha) 3. - 4. 10. 1981
Rennwagen B8 bis 1300 ccm (LK II) DDR Bestenermittlung
1. Bernd RichterDresdenLada
2. Bernd RauscherErfurtLada
3. Jürgen MeissnerDresdenLada
4. Jürgen FreitagLauchhammerLada
5. Peter RöbkeGothaLada
6. Peter WeissRiesaLada
7. Bernd DungerLockwitzgrundLada
Tourenwagen A2 bis 1300 ccm DDR Meisterschaft
1. Peter Mücke BerlinZastava
2. Jürgen KäpplerBr. ErbisdorfLada
3. Klaus Peter SchachtschneiderPotsdamLada
4. Wolfgang KrugGrossenhainLada
5. Dietmar IsenseeStendalLada
6. Sieghard SonntagMarienbergLada
7. Gerhard HahnelWieheLada
8. Bernd MüllerGreizLada
Rennwagen B8 bis 600 ccm DDR Bestenermittlung
1. Klaus CoderEhrenberg
2. Reinhard WillingGotha
3. Siegfried SchulzKöthen
4. Bernd SchulzKöthen
5. Bernd RauscherErfurt
6. Andreas RichterKöthen
7. Gerhard VaterSchmölln
 1. Bernd Rauscher ErfurtLada25:54,5 = 134.362 km/h
 2. Jürgen Freitag LockwitzgrundLada130025:58,5
 3. Bernd Richter DresdenLada25:11,4
4. Jürgen MeißnerDresdenMT 77/81
5. Steffen KämmererLeipzigLada
6. Wolfgang PetriLeipzigHTS
7. Werner KernchenMeiningenLada
8. Joachim GregorBautzenSEG Lada
9. Martin SchulzBerlinShiguli
10. Peter RoebkeGothaMT 77/1-79
11. Bernd DungerLockwitzgrundHTS ShiguliAusfall
12. Klaus BeckerLeipzigEaster ShiguliAusfall
13. Werner MünchEisenachMT 77/1nicht gestartet
schnellste Runde : Roebke (2) 2:31.1=138.187km/h
Rundenzähltabelle
 1. Peter Mücke BerinZastava25:52,2 = 136.203 km/h
 2. Klaus-Peter Schachtschneider PotsdamLada25:55,4
 3. Wolfgang KrugGrossenhainLada25:56,2
4. Dietmar IsenseeStendalLada
5. Werner KorthBerlinLada
6. Sieghard SonntagMarienbergLada
7. Hans Joachim GorgelZehdenickLada
8. Gerhard HahnelWieheLada
9. Bernd MüllerGreizLada
10. Horst KornackerBerlinShiguli
11. Klaus HornbogenErfurtWAS
12. Thomas LamlaBerlinLada
13. Jörg Peter RengerArnstadtLada
14. Jürgen Weser CoswigLada
15. Jürgen Salzmann EisenachLadaAusfall
16. Wolfgang RadkeBerlinLadaUnfall
17. Jürgen KäpplerBrand ErbisdorfLadaAusfall
18. Gerd SchalleNaumburgLadanicht gestartet
19. Henry OpitzDresdenLadanicht gestartet
Rundenzähltabelle
Text aus Illustrierter Motorsport
"Auf ihren Meister brauchen auch die "großen" Tourenwagenfahrer der Klasse A2 bis 1300ccm nicht mehr zu warten. Obwohl hier noch ein Bergrennen ins Haus steht. Peter Mücke machte seinen Titel schon in Frohburg perfekt. In den Schoß fiel ihm sein Sieg allerdings nicht.
Zwar hatte er sich nicht mit seinem sonstigen Widersacher Jürgen Käppler auseinanderzusetzen. Der kam beim Anbremsen der Jugendkurve von der Strecke ab und mit demolierten Felgen nicht mehr hinauf. Doch Wolfgang Krug und Klaus-Peter Schachtschneider waren dem Berliner gleichfalls ebenbürtige Rivalen. Nur wenige Sekunden trennten die drei Fahrer im Ziel."
 1. Frieder Kramer ZwickauMT 77-127:28,8 = 151.965 km/h
 2. Ulli Melkus DresdenSRG MT 77-127:29,4
 3. Hartmut ThasslerLeipzigMT 77-127'41,1
4. Bernd KasperDresdenSRG MT 77-1
5. Manfred GüntherMT 77-1
6. Eberhard GrünerZwickauMT 80
7. Klaus LudwigMT 77-1
8. Roland PrüferGreizSEG Lada
9. Helmut HoffmannBerlinSEG Lada
10. Volker WormLeipzigMT 77-1
11. Horst GörlitzFinsterwaldeSEG Lada III
12. Helga HeinrichZwickauMT 77-1
13. HansJoachim VogelHermsdorf/ThSEG III
14. Wolfgang WöhnerIllmenauMT 77-1Ausfall
15. Heinz SiegertMT 77-1Ausfall
16. Wolfgang GüntherFinsterwaldeSEG Lada IIIAusfall
17. Manfred KuhnBerlinZastava
18. Gerhard DomresSangerhausenMT 77-1nicht gestartet
schnellste Runde : Melkus (11) 2:15.9 = 155.123 km/h
Rundenzähltabelle
Text aus Illustrierter Motorsport
"Im B8 Rennen zeigte sich Frieder Kramer in Topform. Ulli Melkuserwischte den besten Start, doch der Zwickauer klemmte sich sofort dahinter. Er hatte sich nämlich viel vorgenommen. Nachdem er 1979 Dritter und 1980 "Vize" geworden war, wollte er nach dem Titel greifen.
Mit Ulli Melkus lieferte er sich einpackendes Duell. Bis zur siebenten Runde sah es fast wie ein Remis aus. Keiner der beiden kam auch nur ein Stückchen davon . Dann erst Meter um Meter, konnte sich Frieder Kramer absetzen, sechs entscheidende zehntel herausfahren. Für den Meistertitel reichte das allemal."
 1. Karl Hiemisch GreizTrabant 60128:37,7 = 121.557 km/h
 2. Klaus Schumann LützkendorfTrabant 60128:39,5
 3. Klaus GohlkeBerlinTrabant 60128:40,1
4. Hans Dieter KesslerMerkersTrabant 601
5. Uwe KleinzLützkendorfTrabant 601
6. Peter LünserGothaTrabant 601
7. Steffen NikoleitDiethensdorfTrabant 601
8. Stromhardt KraftMttl.BerglandTrabant 601
9. Klaus HeineckeAscherslebenTrabant 601
10. Reiner BrandGothaTrabant 601
11. Rüdiger RichterSangerhausenTrabant 601
12. Werner LehnerBerlinTrabant 601
13. Jürgen ScheibnerTrabant 601
14. Alexander Werner DresdenTrabant 601
15. Ralf Unbehaun ErfurtTrabant 601
16. Richard HentzschelZwickauTrabant 601
17. Horst BalanskiLeipzigTrabant 601
18. Heiner LubnerHoyerswerdaTrabant 601
19. Erwin RauerLeipzigTrabant 601
20. Herbert HalteGothaTrabant 601Ausfall
21. Manfred ScheytzaLützkendorfTrabant 601Ausfall
22. Stefan PernerDresdenTrabant 601Ausfall
Mathias NeuberKarl Marx StadtTrabant 601nicht gestartet
Manfred SchwarzLockwitzgrundTrabant 601nicht gestartet
Bernd Häntzschel/b>NeustadtTrabant 601nicht gestartet
Siegfried MichelNeustadtTrabant 601nicht gestartet
Bodo MüllerLützkendorftTrabant 601nicht gestartet
Peter SüssemilchEisenachTrabant 601nicht gestartet
Hans FernauMagdeburgTrabant 601nicht gestartet
Jürgen GrebhammGothaTrabant 601nicht angetreten
schnellste Runde : Schumann (4) 2:49.9 = 122.895 km/h
Rundenzähltabelle
Text aus Illustrierter Motorsport
"Bei den Renntrabanten glückte Karl Hiemisch ein überzeugender Start-Ziel-Sieg. Klaus Schumann wurde Zweiter und behauptete damit endgültig seine diesjährige Spitzenposition."
Links:
Hotbox

          scr.civ.pl