Home - History - Schleiz 1979 »Kontakt »Disclaimer
Quellen:
MOTORistická soucasnost (Zeitschrift)
Illustrierter Motorsport (Zeitschrift)
Svet motoru (Zeitschrift)
Hotbox

scr.civ.pl
Dieter Georg, Reiner Brand, Dietmar Graupner, Uwe Lorenz, Gerhard Hahnel, Christoff Ziegenbalg (Rennfahrer)
Jürgen Müller: Schleizer Dreieckrennen - Die Ergebnisse (Buch)
Angelika Schalle
Steffen Enke
Formel 3 Guide
Motorsport in der DDR
Schleizer Dreieck Rennen 1979

Schleiz:
1990 1989 1988 1987 1986 1985 1984 1983 1982 1981 1980
1979 1978 1977 1976 1975 1974 1973 1972 1971 1970
DDR:
1990 1989 1988 1987 1986 1985 1984 1983 1982 1981 1980
1979 1978 1977 1976 1975 1974 1973 1972 1971 1970
5.8.1979 Tourenwagen  A bis 1300ccm Pokallauf für Frieden und Freundschaft
Start 11:10 12 Runden = 91.572 km (Startposition in Klammern)
 1. (14) 27 Petr BoldCSSR WAS 2101141:51,7 = 131,249 km/h
 2. ( 5) 88 Peter MückeDDR Zastava 110S41:58,7
 3. ( 9) 22 Ladislaw BaresCSSR WAS 21011 42:00,1
 4. (--) 21 Vlastimil TomasekCSSR WAS 21011 42:37,8
 5. ( 3) 79 Vitali BogatyrewUdSSR WAS 21011 43:02,4
 6. ( 8) 68 Monas DereschkiavistiusUdSSR WAS 21011 43:03,0
 7. (--) 69 Michal BogatyrewUdSSR WAS 21011 43:13,7
 8. (11) 50 Gal PaalUngarn Lada 1300 43:17,4
 9. (--) 169 Dietmar IsenseeDDR Lada 43:28,2
10. (--) 83 Bernd ZimmermannDDR Lada 43:35,8
11. (--) 24 Jan SenkyrCSSR Skoda 120 43:48,3
12. (12) 41 Georgi PeternejtschevBulgarien WAS 21011 44:54,8
13. (15) 43 Miltcho KovatchevBulgarien WAS 21011 45:23,0
14. (10) 51 Andras LuczUngarn Lada
15. ( 1) 90 Harry KindelDDR Lada
16. (13) 42 Ivan TrandafilovBulgarien WAS 21011 1 Rd. zurück
17. (--) 26 Vaclav BervidCSSR WAS 21011 1 Rd. zurück (Ausfall in Runde 12)
18. ( 6) 96 Sieghard SonntagDDR Lada 1 Rd. zurück
19 ( 7) 23 Miroslaw HermanCSSR WAS 21011 9 Rd. zur.
Ausfall (--) 75 Jürgen KäpplerDDR Lada in Runde 11
Ausfall ( 3) 65 Valeri WaischwilaUdSSR WAS 21011 in Runde 9
Ausfall (15) 92 Horst KornackerDDR Lada in Runde 6
Ausfall (--) Nikolai StantchewBulgarien WAS 21011 in Runde 5
Ausfall (--) 52 Lajos KardosUngarn Lada in Runde 1
DNS 3 Marian BubliewiczPolen PolskiFiat
DNS 29 Oldrich VanicekCSSR Skoda 120R
DNS * 25 Petr MartinowskyCSSR Skoda 120
DNS * 28 Adolf FesarekCSSR WAS 21011
DNS * 30 Rostislav NedlabekCSSR WAS 21011
DNS * 82 Werner KorthDDR Shiguli
Lapchart
schnellste Runde: Bold 3:25,7 = 133,552 km/h
* - Eintrag im Rennprogramm
5.8.1979 Rennwagen  B8 bis 1300ccm Pokallauf für Frieden und Freundschaft
Start 14:35 12 Runden = 91.572 km (Startposition in Klammern)
 1. ( 2) 21 Vaclaw LimCSSR Avia36:47,9 = 149,329 km/h
 2. ( 1) 81 Ulli MelkusDDR MT 77-137:16,0
 3. ( 3) 24 Jiri MoskalCSSR MTX 1-0337:22,4
 4. ( 4) 22 Jiri CervaCSSR MTX 1-0337:22,7
 5. (23) 92 Frieder KramerDDR MT 77-137:27,5
 6. (18) 93 Bernd KasperDDR MT 77-138:03,6
 7. ( 9) 2 Marcin BiernackiPolen Polski Fiat38:27,7
 8. (24) 49 Bernd QueitschDDR HTS AA38:58,3
 9. (25) 96 Manfred GüntherDDR MT 77-138:05,5 *
10. ( 8) 79 Alexander MedvetschenkoUdSSR Estonia39:14,7
11. (21) 5 Jozef KielbaniaPolen Polski Fiat39:50,2
12. ( 7) 72 Toomas NapaUdSSR Estonia1 Rd. zurück
13. (17) 15 Jacek SchmidtPolen Polski Fiat1 Rd. zurück
14. (15) 63 Gediminas NjavjarauskasUdSSR Estonia1 Rd. zurück
15. (12) 10 Otto BartkowiakPolen Polski Fiat1 Rd. zurück
16. (10) 62 Raul SarapUdSSR EstoniaAusfall in Runde 11
17. (13) 27 Karel JilekCSSR MTX 1-033 Rd. zurück
18. (19) 91 Hartmut ThasslerDDR SRG MT 77-1Ausfall in Runde 10
19. (11) 23 Jiri MicanekCSSR MTX 1-034 Rd. zurück
Ausfall (14) 28 Jiri RosickyCSSR MTX 1-03in Runde 10
Ausfall (26) 21 Frantisek ValovikCSSR MTX 1-03in Runde 9
Ausfall (20) 90 Heinz SiegertDDR MT 77-1in Runde 7
Ausfall ( 6) 87 Wolfgang GüntherDDR SEG III Ladain Runde 5
Ausfall ( 5) 82 Heiner LindnerDDR SRG Lada10 Runden zurück
(1 Rd in Runde 2)
Ausfall (16) 100 Sandor KovacsUngarn in Runde 1
Ausfall (18) 83 Dietmar GraupnerDDR MT 77-1in Runde 1
* 1 Min. Stafe wegen Frühstart
Lapchart
schnellste Runde: Lim 3:01,6 = 151,275 km/h
5.8.1979 Rennwagen  B8 bis 1300ccm Leistungsklasse I   DDR Meisterschaftslauf
Start 9:30 9 Runden = 68.679 km (Startposition in Klammern)
 1. ( 2) 81 Ulli MelkusDDRSRG MT 77 28:04,8 = 146,750 km/h
 2. ( 1) 87 Wolfgang GüntherDDRSEG III Lada 28:21,0
 3. ( 5) 96 Manfred GüntherDDRSRG MT 77 28:52,0
 4. (12) 91 Hartmut ThasslerDDRSRG MT 77 28:52,4
 5. ( 9) 90 Wolfgang KrugDDRLada 21011 29:41,6
 6. ( 7) 49 Bernd QueitschDDRHTS AA 29:42,2
 7. ( 8) 88 Helmut HoffmannDDRSEG Lada 29:42,7
 8. (11) 83 Dietmar GraupnerDDRSRG MT 77 30:12,5
 9. (13) 65 Heinz SiegertDDRSRG MT 77 30:43,6
10. (14) 161 Volker WormDDRHTS B8 30:44,1
11. (15) 66 Werner JuppeDDRLada 30:57,7
Ausfall ( 2) 92 Frieder KramerDDRMT 77
Ausfall ( 6) 93 Bernd KasperDDRMT 77
Ausfall (10) 97 Manfred KuhnDDRZastava 1100
DNS * 99 Peter MelkusDDRMT 77
DNS * 172 Siegfried SchröterDDRSEG Lada
schnellste Runde Training: W. Günther 3:07,0
* - Eintrag im Rennprogramm
Lapchart
schnellste Runde: Melkus 3:04,7 = 148,736 km/h (Runde 8)
5.8.1979 Rennwagen  B8 bis 1300ccm Leistungsklasse II   DDR Bestenermittlung
Start 10:25 7 Runden = 53.417 km (Startposition in Klammern)
 1. ( 6) 60 Klaus Peter KlassenFrankfurt/O.HTS 24:16,5=132,030km/h
 2. ( 5) 84 Klaus LudwigZwickauMT 77 24:31,1
 3. 80 Wolfgang WöhnerIlmenauHTS 24:31,5
 4. ( 8) 98 Peter RöbkeGothaSEG Lada 24:33,3
 5. 94 Hans Jürgen VogelJenaMT 79 24:51,6
 6. ( 2) 70 Helga HeinrichZwickauShiguli 25:08,3
 7. 48 Norbert KernchenMeiningenRTM 25:47,6
 8. ( 7) 62 Manfred LehmannBerlinShiguli 25:58,6
9. 77 Martin Schulz Post BerlinShiguli 1 Rd. zur.
10. ( 1) 55 Roland PrüferGreizShiguli 1 Rd. zur.
Ausfall ( 3) 46 Ulrich JurischBautzenMT 77
Ausfall ( 4) 52 Peter WeissRiesaLada
Ausfall 42 Matthias PechmannLeipzigLada
Ausfall 43 Gerhard DomresSangerhausenHTS
Ausfall 51 Horst HauserStendalLada
Ausfall 63 Steffen HörgerLockwitzgrundLada
Ausfall 76 Eckhard KoppGreizLada
DNS * 85 Wolfgang PetriLeipzigHTS
DNS * 44 Werner KernchenMeiningenLada
DNS * 53 Karl SchmidtBautzenHTS
Lapchart
schnellste Runde: Prüfer 3:21,5 = 136,335 km/h
* - Eintrag im Rennprogramm
5.8.1979 Tourenwagen  A2 bis 600ccm  DDR Meisterschaft
Start 13:00 6 Runden = 45.786 km (Startposition in Klammern)
 1. ( 1) 5 Klaus Schuhmann LützkendorfTrabant 601 23:28,1 = 117,058 km/h
 2. ( 4) 48 Udo Gaida LeipzigTrabant 601 23:52,3
 3. ( 8) 45 Peter LünserWolfen Bitterfeld Trabant 601 23:53,0
 4. ( 7) 40 Peter Jürgen Forbig GothaTrabant 601 23:53,5
 5. (--) 27 Rainer BrandGotha Trabant 601 24:03,5
 6 (--) 42 Steffen NickoleitDiethensdorf Trabant 601 24:04,2
 7. ( 5) 45 Hans Dieter MöbiusWolfen-Bitterfeld Trabant 601 24:05,2
 8. ( 2) 22 Stromhardt KraftBischofswerda Trabant 601 24:33,0
 9. (--) 29 Werner LiebersKarl Marx Stadt Trabant 601 24:56,8
10. (--) 34 Hans Peter JägerKarl Marx Stadt Trabant 601 25:01,2
11. (--) 50 Peter SüssemilchEisenach Trabant 601 25:12,7
12. (--) 47 Otto HopstockLeipzig Trabant 601 25:13,6
13. (--) 52 Werner LehnerBerlin Trabant 601 25:20,9
14. (--) 9 Manfred Scheytza LützkendorfTrabant 601 25:21,2
15. (--) 16 Uwe Kleinz GothaTrabant 601 25:54,3
16. (--) 35 Richard HentschelZwickau Trabant 601 26:11,3
17. (--) 15 Erwin RauerWolfen Bitterfeld Trabant 601 26:21,0
18. (--) 36 Manfred Schwartz LockwitzgundTrabant 601 26:21,4
19. (--) 41 Jürgen Grebhahn GothaTrabant 601 26:29,1
20. (--) 10 Alexander Werner DresdenTrabant 601 27:40,4
21. (--) 17 Lutz Weidlich Karl Marx StadtTrabant 601 1 Rd. zur.
22. (--) 43 Günther Krautwurst SonnebergTrabant 601 1 Rd. zur.
23. (--) 4 Klaus HeineckeAschersleben Trabant 601 1 Rd. zur.
24. (--) 53 Hans FernauMagdeburg Trabant 601< 1 Rd. zur.
Ausfall ( 9) 46 Klaus GohlkeBerlin Trabant 601
Ausfall ( 3) 3 Klaus Dieter KesslerKali Merkers Trabant 601
Ausfall (--) 18 Dieter WalterBerlin Trabant 601
Ausfall (--) 26 Dieter Hromada LeipzigTrabant 601
DNS ** 20 Heiner LubnerHoyerswerda Trabant 601
DNS ** 33 Bodo MüllerLeuna Trabant 601
DNS **/* 11 Karl Hienmisch Greiz Trabant 601
* - Verletzung durch Unfall am Sachsenring
** - Eintrag im Rennprogramm
Lapchart
schnellste Runde: Schumann 3:52,1 = 118,361 km/h
5.8.1979 Tourenwagen  A2 bis 1300ccm   DDR Meisterschaft
Start 13:45 8 Runden = 61.048 km (Startposition in Klammern)
 1. ( 1) 96 Sieghard SonntagDDR Lada 2101128:31,8=128,387km/h
 2. ( 5) 82 Werner KorthDDR Shiguli 2101128:34,5
 3. ( 4) 57 Klaus Peter SchachtschneiderDDR Lada 210128:34,9
 4. (11) 29 Oldrich VanicekCSSR Skoda 110R29:00,3
 5. ( 7) 75 Jürgen KäpplerDDR Lada29:07,1
 6. (DQ) ( 6) 66 Bernd MüllerDDR Lada 29:20,6
 7. ( 9) 169 Dietmar IsenseeDDR Lada 129828:37,8 *
 8. (12) 28 Adolf FesarekCSSR WAS 2101129:57,8
 9. (13) 30 Rostislaw NedlabekCSSR WAS 2101130:00,0
10. (15) 58 Klaus HornbogenDDR Lada 2101 31:23,8
11. (16) 165 Georg EichhornDDR Lada31:24,6
12. ( 2) 92 Horst KornackerDDR WAS 2101132:12,4
13. (17) 91 Jürgen AndersDDR Lada 2101 1 Rd. zurück
14. (18) 60 Jörg Peter RengerDDR Lada 21011 Rd. zurück
Ausfall (19) 54 Wolfgang RadkeDDR Skoda 110LS
Ausfall ( 3) 83 Bernd ZimmermannDDR Lada
Ausfall ( 8) 88 Peter MückeDDR Zastava 111S
Ausfall (10) 90 Harry KindelDDR WAS 21011
Ausfall (14) 25 Petr MartinowskiCSSR Skoda 120
* 1 Min. Stafe wegen Frühstart
Lapchart
schnellste Runde: Schachtschneider 3:30,7 = 1130,383 km/h
Text aus Illustrierter Motorsport 9/79
Die Wagenrennan am Sonntag wurden sämtlich auf trockener Piste gefahren. In den beiden Wertungsläufen zum Pokal "Für Frieden und Freundschaft" der sozialistischen Länder konnten in beiden Klassen, also B8 Rennwagen bis 1300 ccm und Tourenwagen A2 bis 1300 ccm, DDR Sportler - Ulrich Melkus (Post Dresden und Peter Mücke (Auto Trans Berlin) - jeweils den Platz hinter dem Sieger erkämpfen. Das ist zwar großartig, aber hier geht es ja um die Mannschaften. Und da waren unsere Sportfreunde aus der CSSR die Besseren. Sie holten sich auch noch die Plätze Drei und Vier.
In den gesonderz ausgetragenen Läufen zu den DDR-Meisterschaften dieser beiden Klassen siegten Ulli Melkus in der Rennwagenklasse und Sieghard Sonntag (Marienberger Dreieck) bei den großen Tourenwagen. Die Titelverteidiger beiden Klassen hatten Pech. Bei Heiner Lindner (Leipzig) lief es schon am Start nicht besonders, und nach der 8. Runde mußte er ganz aufhören. Frieder Kramer, ebenfalls B8, erwischte es eine Runde später.
Bei den großen Tourenwagen wurde der Titelverteidiger, Peter Mücke, schon beim Start ausgezählt, als sein Wagen beim Anfahren unsanft gegen die Betonbande der Tribüne gedrückt und so beschädigt wurde, daß Weiterfahren unmöglich war. Der andere Fahrer wurde zwar disqualifiziert, doch das verhalf Peter Mücke ja auch nicht zu mehr Punkten.
Sicher hat es sich herumgesprochen, daß unser Rennfahrer-Mädchen Helga Heinrich, früher Steudel, nun einen Rennwagen fährt, in der Leistungsklasse II. Auf dem Sachsenring kam sie damit auf den 8. Platz, in Schleiz wurde sie Sechste. Für den Anfang ist das recht gut.
In der Klasse Tourenwagen A2 bis 600 ccm fehlte Karl Hiemisch (Greiz) am Start. Er war am Sachsenring in einen Dreikampf von der Strecke abgekommen und ausgeschieden. In Schleiz war er unter den Zuschauern zu finden. Klaus Dieter Kessler (Kali Merkers) fehlte in dem Rennen ab der dritten Runde. Klaus Schumann (Lützkendorf) fuhr sein Rennen konkurrenzlos zum Sieg und führte nun in der DDR-Meisterschaft nach unserer Liste beruhigend weit vorn das Feld an.
In diesem Lauf hatte sich Streckensprecher Jochen Eushold etwas besonderes einfallen lassen er ließ während des Rennens zwei Experten kommentieren, Helmut Aßmann (den amtierenden DDR-Meister dieser Klasse) und Karl Hiemisch. Das ist nicht nur bei den Zuschauern gut angekommen.
Schleiz 1979 hatte wieder ein ganz anderes Gesicht als das Vorjahresrennen. Das Fernsehen der DDR war mit einer rekordzahl von Kameras an der Strecke, jeder Winkel konnte eingesehen werden; und der "Kran", eine langarmige Dreh- und Hebebühne für eine Kamera, machte selbst unmögliche Aufnahmen möglich.
Zelte gab es rund um den Kurs in bisher ungeahnter Vielzahl. Das ist auch ein Zeichen dafür, daß unser Schleizer Dreieck von Jahr zu Jahr mehr treue Freunde findet.
Und es herrschte Ordnung. Das war nicht zuletzt das Verdienst einer Sportordnergruppe von Sportfreunden aus Motorsport-Club im Bereich der Bezirksleitung Gera des ADMV der DDR, insbesondere der MC Carl Zeiss Jena, Pößneck, Triptis, Greiz und Hermsdorfer Kreuz. Ihr Einsatz konzentrierte sich tagsüber auf Strecke und Fahrerlager, nachts auf die Campingplätze und die Umgebung der Tribünen. Es darf gesagt werden, das die Gruppe ihre Aufgaben vorbildlich gelößt hat.
Tourenwagen A2 bis 600 ccm - eingeschriebene Fahrer (Rennprogramm)
#3 Hans Dieter Kessler Kali MerkersTrabant (1978)
#5 Klaus Schumann LützkendorfTrabant (1974)
#9 Manfred Scheytza LützkendorfTrabant
#10 Aleksander Werner DresdenTrabant
#11 Karl Hiemisch GreizTrabant (1978)
#15 Erwin Rauer Wolfen BitterfeldTrabant
#16 Uwe Kleinz GothaTrabant (1976)
#17 Lutz Weidlich Barkas Karl Marx StadtTrabant (1978)
#18 Dieter Walter FSE BerlinTrabant (1961/1973)
#20 Heiner LubnerHoyerswerdaTrabant
#22 Stromhardt KraftPerlebergTrabant (1974)
#26 Dieter HrmodaLeipzigTrabant (1975)
#27 Reiner Brand GothaTrabant (1975)
#29 Werner Liebers Karl Marx StadtTrabant (1978)
#30 Klaus Sandig LeipzigTrabant (1975)
#33 Bodo Müller LeunaTrabant (1978)
#34 Hans Peter Jäger Karl Marx StadtTrabant (1978
#35 Richard Hentschel ZwickauTrabant (1978)
#36 Manfred Schwarz LockwitzgrundTrabant (1974)
#40 Peter Jürgen Forbig GothaTrabant (1978)
#41 Jürgen Grebhan GothaTrabant (1971)
#42 Steffen NikoleitDiethendorfTrabant (1978)
#43 Günter KrautwurstSonnebergTrabant (1973)
#45 Peter LünserWolfen BitterfeldTrabant (1978)
#46 Klaus Gohlke BerlinTrabant (1974)
#47 Otto HoppstockKV LeipzigTrabant (1978)
#48 Udo GaidaKV LeipzigTrabant (1977)
#49 Hans Dieter Möbus LeipzigTrabant (1976)
#52 Werner Lehner Autotrans BerlinTrabant (1975)
#53 Hans FernauMagdeburgTrabant (1975)
Tourenwagen A2 bis 1300 ccm - eingeschriebene Fahrer (Rennprogramm)
#54 Wolfgang Radke Post BerlinSkoda 110LS
#55 Gerhard Hahnel WieheDacia (1977)
#57 Klaus Peter Schachtschneider PotsdamLada (1977/1978)
#58 Klaus Hornbogen Erfurt SüdLada
#60 Jörg Peter Renger ArnstadtLada (1977)
#62 Horst Kornacher Post BerlinVAZ 21011 (1976)
#66 Bernd Müller GreizLada (1977)
#67 Detlef Schroeder WeimarZastava
#69 Dietmar Isensee StendalLada (1978)
#82 Werner Korth Autotrans BerlinShiguli
#85 Jürgen Salzmann EisenachLada
#87 Lothar ThomasGrossenhainSkoda (1977)
#88 Peter MückeAutotrans BerlinZastava
#90 Harry Kindel Post BerlinVAZ 2101
#91 Jürgen Anders EisenachZastava (1978)
#96 Sieghard Sonntag Marienberger DreieckLada (19797)
Rennwagen B8 bis 600 ccm - eingeschriebene Fahrer (Rennprogramm)
#1 Gerhard Vater SchmöllnFormel Junior Trabant
#4 D. Kindel SchwerinFormel Junior Trabant
#11 Klaus Coder EhrenbergFormel Junior Trabant
#14 Bernd Rauscher VK ErfurtFormel Junior Trabant
Sportwagen B6 bis 1300 ccm - eingeschriebene Fahrer (Rennprogramm)
#7 Helmut Schmidt Marienberger DreieckRS 1000
#11 Helga Heinrich ZwickauWartburg Spyder
#19 Bernd Olzscha CrossenWartburg Spyder
#33 Manfred GlöcknerZwickauSpyder
#42 Peter Aley HalleRS 1000
Rennwagen B8 bis 1300 ccm LK I - eingeschriebene Fahrer (Rennprogramm)
#49 Bernd Queitsch KV LeipzigHTS (1977)
#61 Volker Worm KV LeipzigHTS (1976)
#72 Siegfried Schröter LauchhammerSEG Lada (1976)
#81 Ulli Melkus DresdenSRG MT 77-1 (1979)
#82 Heiner Lindner LeipzigSRG Lada (1978)
#83 Dietmar Graupner AnnabergSRG MT (1977)
#86 Wolfgang Küther DresdenMT Lada (1977/1979)
#87 Wolfgang Günther FinsterwaldeLada 1300
#88 Helmut Hoffmann Post Berlin (1977)
#90 Wolfgang KrugGrossenhainLada (1978)
#91 Hartmut ThasslerKV LeipzigMT 77-1 (1979)
#92 Frieder KramerZwickauMT 77-1 (1979)
#93 Bernd Kasper DresdenMT 77 (1977)
#96 Manfred Günther ScheibenbergSRG MT 77-1 (1977)
#97 Manfred Kuhn Post BerlinZastava (1976)
#99 Peter Melkus DresdenSRG MT 77 (1977)
Rennwagen B8 bis 1300 ccm LK II eingeschriebene Fahrer (Rennprogramm)
#43 Gerhard DomresSangerhausenLada 21011 (1977)
#44 Werner KernchenMeiningenLada
#45 Bernd RichterDresden
#46 Ulrich Jurisch BautzenSRG 79
#48 Norbert KernchenMeiningenLada (1976)
#51 Horst HauserStendalLada (1974)
#52 Peter Weiss Pneumant RiesaLada
#53 Karl Schmidt BautzenHTS Shiguli
#54 Horst KrausePost Berlin
#55 Roland Prüfer GreizLada (1977)
#60 Klaus Peter KlassenTiefbau Franfurt/OLada (1977)
#62 Manfred LehmannPost Berlin
#68 Peter LehmannPost BerlinSEG III (1975)
#70 Helga HeinrichZwickauLada
#71 Peter Dunger LockwitzgrundShiguli (1978)
#75 Horst GörlitzFinsterwaldeSEG III (1978)
#76 Eckhard KoopGreizHTS (1976)
#77 Martin SchulzPost BerlinShiguli (1977)
#80 Wolfgang WöhnerGothaLada (1976)
#84 Klaus Ludwig ZwickauMT 77-1 (1979)
#85 Wolfgang PetriKV LeiptigHTS (1978)
#94 Hans Jürgen Vogel Carl Zeiss JenaSEG III (1974)
#98 Peter Röbke GothaMT 79
Links:
Hotbox

scr.civ.pl