Home - Deutschland - Schleiz 2011 »Kontakt »Disclaimer
Quellen:

schleizer-dreieck.de
                       
Schleizer Dreieck
2016 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003
1990 1989 1988 1987 1986 1985 1984 1983 1982 1981 1980
1979 1978 1977 1976 1975 1974 1973 1972 1971 1970
Wetter
Anfangs schien Regen das Rennwochenende zu vermiesen. Aber am Freitag mittag lockerte es zunehmend auf und es wurde warm bis heiss.
Das zwang die Organisatoren zu teils drastischen Massnahmen um dem Schlamm herr zu werden: man verteilte Stroh, das dann aber Zentimeter hoch lag.
So hatten z.B. das Team von Worm Motorsport Probleme mit ihrem Formel Easter MT-77 durch zu kommen.
Im Bild Hans Jürgen Vogel's Estonia, der glücklicherweise vor dem Stroh stand.
 
Organisation
Die Organisatoren hatten sich 2011 für die Autorennen ein besonderes Highlight einfallen lassen: Ein Sonderrennen "40 Jahre Trabantrennen" zu Ehren des verstorbenen Tuners Helmut Aßmann. Und ein Fahrertreffen, bei dem auch Legenden wie Jürg Dubler (im Bild) anwesend waren, der später in der Formel Vau auch die ZARP Rennwagen baute.
Einziger Nachteil blieb das Fehlen der Rennprogramme am Freitag.
 
 
 
40 Jahre Trabantrennen
Heiko Gaida und Marek Braun (zusammen mit dem AMC) riefen und (fast) alle waren gekommen! Eine grosse Anzahl ehemaliger Aktiver waren ans Dreieck gekommen und hatten endlich mal wieder ihre Rennpappe herausgeholt. Horst Balanski (Bild 1 - #1), Lutz Krampitz, Heiko Gaida, Klaus Schumann, Jürgen Grebhahn, Jürgen Güttler, Ralf Grünewald und Wilfried Fietz waren dabei. Aber auch Ralf Heinrich (Bild 2 - #8), Roland Symmank (der das Auto von Uwe Kleinz neu aufgebaut hatte), Dirk Hanschmann, Klaus Peter Gareis, Claudia Nolte, Dieter Hoffmann und viele mehr und Ullrich Hänig. Letzterer hatte seinen in der HAIGO laufenden Trabbi an Stromhardt Kraft (Bild 3 - #22) verliehen. Und war am Vorstart aufgeregter als Stromhardt selbst. Aber nach ein paar "Anpassungsrunden" drehte Stromhardt wie in alten Tagen auf. Und seine Frau gestand später, das Stromhardt wieder damit liebäugelt Trabantrennen zu fahren.
Auch ein Gast aus Belgien war angereist: Bart Lemarie (Bild 4 - #112). Der fährt in Holland und Belgien die Youngtimertrophy mit seinem Trabbi. Zusammen mit einem holländischen Trabant-Team (Albert Westerhuis) wurde extra eine eigene Klasse in der Rennserie aufgemacht. Lemarie hatte es prima gefallen. Vorallem die Natürlichkeit der Rennstreckencharakteristik hatte es ihm angetan. Er verglich es mit Spa.
Einer der Organisatoren, Marek Braun (Bild 5 - #11), fuhr viele schnelle Runden ums Dreieck.


Lutz Krampitz hatte weniger gute Erinnerungen an Schleiz. War er doch im Frühjahrs-Training abgeflogen und hatte den Trabbi arg zerstört. Zu hause wurde sofort begonnen, das Auto rennbereit zu machen. Es blieben nur 6 Wochen bis zum ersten Wertungslauf (einem Bergrennen). Schnell wurde das Auto über Nacht, nach nächtelangen Abeiten, nach Leipzig zur technischen Abnahme geschafft. Zu Hause dann ein Telegramm im Briefkasten: das Rennen wird wegen Waldbrandgefahr abgesagt. "Dann hab ich ersteinmal 3 Tage durchgeschlafen". (Bilder 1-3 von links)
Leider konnte Jens Gaida nicht kommen, da er als Schrauber beim NK-Racing Team (Naumann Motorsport Altenburg) in der GT-Masters am Nürburgring weilte. Dafür waren Heiko (#19) und Udo Gaida (#20) am Dreieck.
Doppelstarter Keilig
Silvio Keilig war mit zwei Rennern am Start: zum einen mit seinem Estonia 21 zum anderen mit einem Lada bei den Tourenwagen. "Der Lada läuft dieses Wochenende das erste Mal. Mal sehen, vielleicht lege ich den Estonia erstmal auf Eis und fahr mal weiter Tourenwagen. Kommt darauf an, was mehr Spass macht."
 
 
 
 
 
Letzter Sticher?
Die ehemalige Trabant Legende Steffen Nickoleit präsentierte in Schleiz seinen Sticher Formel Easter. Es ist das vermutlich letzte noch erhaltene Exemplar des auf einem MT aufgebauten Rennwagens. Leider wird es ein einmaliges Erscheinen des Rennautos sein.
 
 
 
 
 
 
Rätsel um Albena 76 gelöst
Das Bild stammt aus einem Autosport Forum vom User Nelutzu. Leider fand 1976 noch gar kein Rennen in Albena statt. Der "Pokal für Frieden und Freundschaft" gastierte erst 1977 auf dem Kurs im bulgarischen Schwarzmeerbad. Woher stammte also das Foto?
Einer der zu sehenden Rennfahrer war Heiner Lindner. Und der war auch in Schleiz am Start.
So konnte nun das ganze aufgelöst werden. Es war ein Testrennen, ob auf dem Kurs überhaupt Rennen stattfinden können. Zu sehen sind Sandor Kovacz (#100-H), Lindner (#82), dahinter Karel Jilek (CZ), Ulli Melkus (#81), Jozef Kielbania (PL) und Jiri Cerva (#23-CZ) sowie ein weiterer Fahrer. Es waren nur diese Rennwagen eingeladen (max. 2 Wagen pro Land).
"Ich glaube, die waren da auch alle ziemlich angetütelt. Ich war der einzige, der noch Bus fahren konnte" berichtet Lindner. "Unser HTS Chassis haben wir auf dem Rückweg über Ungarn dann an Sandor Kovacz in Budapest verkauft"
Legendärer Sappo von Küther zu sehen
Thomas Roth brachte nach Schleiz seinen Nachbau des legendären Küther-Sapporoshez mit. Das Auto ist in Orginal Lackierung und hat einen leicht nach hinten versetzten Lada Motor der hinter dem Fahrersitz verbaut ist. Eine Lufthutze ziert das Dach des Tourenwagens. Leider lief der Sappo damals nur ein Jahr lang und wurde dann verboten.
Der Wagen hat ein Porsche Getriebe und läuft seit 2006 erstmals wieder.
 
 
 
weitere Impressionen
Von Links nach rechts:
- Hans Peter Voigt: Saker 2000 turbo
- Jens Dieter Maik: Estonia 21
- Robert Berger: Trabant 601 RS
- Erwin Opuchlich: RS1000
- Michael Horn: Lada 2101


- Heiko Menzel: Wartburg 353 (vorher)
- Heiko Menzel: Wartburg 353 (nach Rolle am Buchhübel)
- Falsche Richtung - Jens Kaute: Estonia (Ex-Smollich)
- Formel Vau Meute
- Lada im Stroh: Michal Weissenborn im Fahrerlager
Trabant Sonderlauf
1 Horst BalanskiDTrabant 601
2 Mario SchumannDTrabant SRS
3 Peter GröningDTrabant
4 Claudia NolteDTrabant
5 Thomas + Wolfgang HircheDTrabant
6 Danny MüllerDTrabant 601RS
7 Martin FrickeDTrabant 601
8 Ralf HeinrichDTrabant 601RS
9 Kai KupferDTrabant 601RS
10 Wolfgang ZieglerDTrabant
11 Marek BraunDTrabant 601
13 Steffen GroßmannDTrabant 601
15 Robert BergerDTrabant
16 Arnim FreitagDTrabant 600
17 Daniel MildeDTrabant 601
19 Udo GaidaDTrabant 601 RS
20 Heiko GaidaDTrabant 601 RS
22 Ullrich HänigDTrabant
22 Stromhardt KraftDTrabant
23 Dieter HoffmannDTrabant RS
24 Wlfried FietzDTrabant 601RS
25 Stefan KarichDTrabant
33 Ralf GrünewaldDTrabant 601 RS
35 Jürgen GüttlerDTrabant 601
37 Lutz KrampitzDTrabant Spezial
41 Marco MarcinkowskiDTrabant 601 RS
44 Stefan PasternakDTrabant 601
51 Dirk HanschmannDTrabant
64 Bart LemaireBTrabant 1964
71 Sascha GenilkeDTrabant 601
113 Hans Joachim ChristofDTrabant Trabant
114 Klaus Peter GareisDTrabant Trabant
115 Marcel DominikDSRG Trabant
116 Roland SymmankDTrabant 1985
120 Marcel HeintzeDTrabant 601
141 Jürgen GrebhanDTrabant 601
144 Marcel GareisDTrabant 595
503 Andreas JacobDTrabant 601
AMC Tourenwagen
3 Klaus Peter BoeckDFiat Abarth 100 TC
4 Norbert DehnertDFord Sierra
5 Jonny SchönfelderDLada 2105
11 Markus ZippertDBentley 4
15 Martin LudwigDRenault Clio Williams
24 Wlfried/Enrico FietzDTrabant 601RS
29 Joachim HenselDMelkus RS
31 Holger KiwattDLada
32 Gerald DietzDBMW 320 SI
39 Holger KiwattDLada 2101
42 Sören WeißDShiguli 2101
43 Jens Uwe FischerDLada
51 Guido SteinmannDLada 2105
55 Jens LieboldDBMW 1991
65 Rene BücholdDLada 2108
68 Steffen HornikDLada
71 Hans Peter VoigtDSaker 2000
72 Willy RöhlichDLada 2105
77 Michael WeißenbornDLada 2101
78 Michael KringsDLada
80 Werner LiebersDZastava
83 Bernd FaberDLada 2105
84 Gunter GötzDAWE Wartburg 353
88 Heiko WinklerDFord Cosworth
91 Carsten RichterDLada 2105
110 Pedro KleeDLada SRG
114 Heiko MenzelDWartburg 353
224 Henry BogDLada 2101
124 Silvio KeiligDLada 2105
133 Andreas KoitzschDAlfa Romeo
144 Stefan PohlDLada 2101 RS
151 Mike WernerDPeugeot 309
555 Udo NeuharthDLada 2105
175 Marko BrennerDLada Samara
187 Frank MeyerDWartburg
188 Hans Dieter KesslerDMatra
286 Reinhard ForstDDatsun 260Z
388 Tino WeißmannDWartburg
545 Johnny SchönfelderD Lada
558 Michael HornDWAS Lada
633 Karl Heinz EckDFord Escort RS
730 Erwin OpuchlichDMelkus RS 1000
AMC Formelrennwagen + Sportwagen
3 Bernd KauteDMelkus Formel Junior
24 Silvio KeiligDEstonia 21
29 Jens Dieter MaikDEstonia 21
30 Richard FeulnerDBMW-Martini
38 Volker LooseAFormel Ford
41 Sven Uwe SchreckDEstonia
51 Udo BesserDFuchs Formel V
63 Manfred KuhnDFormel 1988
65 Manfred WirthDPorsche Formel
67 Klaus GoeckmannDCooper T59
68 Klaus TanzmannDEstonia 25
70 Jens WilkeDMTX 105
73 Marcus BesserDAutodynamics Formel Vau
74 Jens KauteDEstonia
75 Uwe SchöcheDEstonia 25
82 Heiner LindnerDMT 77
84 Stefan SchauerhammerDSEG 1977
85 Manfred GlöcknerDMT 77
88 Hans SieberDMTX
90 Heinz SiegertDMT 77
91 Gerhard FriedrichDMT 77
93 Michael WolfDMT 77
95 Tobias WormDMT 77
182 Hans Jürgen VogelDEstonia 25
301 Wolfgang KlixDMelkus F3
362 Steffen NickoleitDMTS-Lada
402 Reiner BrandDMT 77
436 Mirko OstermannDMT 77
491 Klaus Jürgen WelckerDLola T492
492 Markus ZippertDLola T492
808 Arnold LinkDBehnke 2000
810 Michael RuppertDRalt RT30 F3
864 Helga HeinrichDEstonia 25
876 Kay BeneckeDFord RP29
882 Mathias StarkDMT 77
882 Oliver StarkDMT 77
Formel Vau
15 Dietmar ReimannDFormel V Mahag
51 Udo BesserDFuchs Formel Vau
76 Marcus BesserDAutodynamics F Vau
91 Heinz AunCHZarp
104 Walter HintzDFV Apal
109 Siegfried FilthautDAutodynamics F Vau
202 Thomas ErnstDRPB Formel Vau
208 Jukka PuurunenFINVeemax MK IV
216 Robert van HoornNLBeach MK
218 Wolfgang RafflenbeulDAustro Vau
225 Peter RamannDRPB
301 Gerd HinzDMotul
302 Wendelin EggerDKaimann Zöllner
303 Christoph HaslerCHFuchs Formel Vau
304 Olaf ImmlerDOrion FV
305 Werner MehlstäublDFormel Vau Kaimann
308 Martin MärklenDFuchs 2 Vergaser
326 Ralf-Udo HeinemannDMotul
328 Astrid OrtheyDMaco 6 FV
334 Ingolf SieberDFuchs Formel Vau
336 Jens BöhmigDKaimann 2-Vergaser
403 Frank OrtheyDLola T252 Formel Vau
420 Alfred EckerAFuchs Formel Vau
501 Wolfgang GötzDLola TG20
Kalender 2011:
 
29.4.-1.5.
(Schweizer Motorrad Meisterschaft)
13.-15.5.
(Seitenwagen WM)
3.-5.6.
(German TT)
8.-10.7.
(Classic GP)
5.-7.8.
(IDM)
26.-28.8.
(Road Racing Championship)